h&p unternehmensgruppe

Wohngruppe Bruchsal

Die dezentrale Wohngruppe Bruchsal bietet mit ihrem Betreuungsangebot für belastete Jugendliche und junge Erwachsene eine Möglichkeit, um eine Stabilisierung der Persönlichkeitsentwicklung in nichtklinischer Umgebung fortzusetzen.
Um eine ausreichende und gezielte Unterstützung und Förderung der besonders belasteten jungen Menschen zu gewährleisten, sind für diese Zielgruppe sehr individuelle Beziehungsangebote und Leistungen notwendig, da sie in der Regel einen sehr komplexen Hilfebedarf haben. Durch eine enge Zusammenarbeit zwischen den pädagogischen Mitarbeitern der Wohngruppe und den begleitenden TherapeutInnen werden für die Kinder und Jugendliche „weiche“ und sinnhafte Übergänge zwischen pädagogischem Alltag und therapeutischer Begleitung und Förderung gestaltet.

Das stationäre Angebot richtet sich an Jungen und junge Männer ab 12 bis 18 Jahre. Eine Weiterführung der Arbeit kann über die Volljährigkeit hinaus erfolgen.
Der Alltag in der WG und die pädagogischen Interventionen zielen darauf ab, die Lebenssituation des jungen Menschen zu verbessern, die individuellen Ressourcen jedes Jungen dafür nutzbar zu machen, durch die Stärkung der sozialen Kompetenzen die eigenen Handlungen zu steuern und Bewältigungsstrategien für schwierige Situationen zu erlernen.

Dafür stellt das Team der WG ein verlässliches Beziehungsangebot zur Verfügung. Die Wohngruppe ist in einem Wohnhaus untergebracht. Darin finden sechs Jugendliche in Einzelzimmern Platz. Daneben gibt es Gemeinschafts- und Sanitärräume.

Kontakt

Betreuungsplatzanfrage der t&h werkstatt:jugend:

Sie suchen eine ambulante oder stationäre Unterbringung? Dann nutzen Sie bitte dieses Anfrageformular. Wir bearbeiten Ihre Anfrage innerhalb von 24h.

Angebot wählen: Ambulante BetreuungWohngruppenplatz

Geschlecht des Kindes, der des Jugendlichen: WeiblichMännlich


Zentrales Anfragemanagement der haug&partner unternehmensgruppe:

Das Zentrale Anfragemanagement nimmt die Belegungsanfragen der Jugendämter entgegen und prüft sehr zeitnah die Möglichkeiten einer bedarfsgerechten Unterbringung innerhalb der haug&partner unternehmensgruppe. Das Anfragemanagement hat den Überblick über die Kapazitäten aller Schwesterunternehmen. So kann gegebenenfalls im Anfrageprozess gemeinsam mit dem Jugendamt geklärt werden, welches Angebot am besten geeignet erscheint (Wohngruppe, Erziehungsstelle, Familienwohngruppe, ISE-Maßnahme im In- oder Ausland, etc.).

Informationen zu den Kindern/Jugendlichen gewinnt das Anfragemanagement im telefonischen Austausch mit dem anfragenden Jugendamt und/oder durch die Auswertung zur Verfügung gestellter Informationen, Anfrageunterlagen und/oder aktueller Berichte per Email, Post oder Fax.

Das Anfragemanagement ist eng mit den Verantwortlichen der einzelnen Stellen vernetzt, um unter Berücksichtigung mehrerer Faktoren (Persönlichkeit der PädagogInnen, Infrastruktur, Erreichbarkeit notwendiger Schulformen, Gruppenzusammensetzung, etc.) bedarfsgerechte Angebote machen zu können.

Bereits im Anfrageprozess wird sorgfältig darauf geachtet, dass dem Bedarf der Kinder/Jugendlichen im jeweils angedachten Betreuungssetting adäquat begegnet werden kann, um spätere Beziehungsabbrüche zu vermeiden. Dabei werden sowohl die persönlichen Ressourcen der PädagogInnen als auch die Kontextbedingungen berücksichtigt.

Zuständigkeit: Unter der Telefonnummer 07361 52 82 840 oder unter der kostenfreien Rufnummer 0800 66 46 850 werden die eingehenden Anfragen sofort weitervermittelt. Gerne können Anfragen auch direkt an anfrage@haug-partner-unternehmensgruppe.de gesendet werden.

Sollten Sie nach einer Anfrage nicht innerhalb von zwei Werktagen eine Antwort erhalten haben, bitten wir um eine erneute Kontaktaufnahme – wir möchten verhindern, dass Anfragen aus technischen Gründen verloren gehen. Auf eine sehr zeitnahe Rückmeldung an die anfragenden Jugendämter wird in der haug&partner unternehmensgruppe großen Wert gelegt.