h&p unternehmensgruppe

Was kommt aus der Werkstatt?

Werkstatt:jugend ist ein junges Unternehmen, von erfahrenen GesellschafterInnen geführt. Wir kennen die Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere die erzieherischen Hilfen, die Jugendsozialarbeit und die außerschulische Jugendarbeit. Wir haben regional Kontakte zu unterschiedlichsten AkteurInnen in diesen Bereichen. Aber wir sehen auch das Potenzial anderer Institutionen, Menschen und Organisationen.

Unsere Kompetenzen und die Offenheit für Kooperationen auch über die Kinder- und Jugendhilfe hinaus, lässt uns zu einem innovativen Träger werden, der immer wieder auch neue Projekte anstößt. Wir beteiligen dabei unsere MitarbeiterInnen und unsere AdressatInnen von Beginn an, bereits bei der konzeptionellen Entwicklung.

Unser Interesse gilt in erster Linie den erzieherischen Hilfen, um hier für junge Menschen ein verlässliches Beziehungsangebot zu gewährleisten.

Wenn sich individuelle Unterstützungsbedarfe ändern, begleiten wir diese Veränderung. Das impliziert auch die Unterschiedlichkeit der Hilfeformen. Unabhängig, ob stationär oder ambulant, wir entwickeln an unseren Standorten „Jugendhilfestationen“, die mit Flexibilität und Professionalität der Vielfältigkeit im Aufwachsen von Kindern, Jugendlichen und Familien gerecht werden. Damit streben wir aber auch an, nicht nur im Einzelfall Hilfen anzubieten, sondern im Lebensumfeld Veränderungen herbeizuführen. Wir widmen uns deshalb auch der Initiierung unterschiedlicher Projekte oder beteiligen uns an Vorhaben, die im jeweiligen Sozialraum verortet sind und den dort lebenden Familien in der Lebens- und Alltagsgestaltung Unterstützung bieten und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.

Ihre Kontaktdaten









* markiert benötigte Angaben

Individualangaben

Krisenfall:

JaNein

Betreuungsart:

stationärambulant


Empfehlung(en) bisher:

janein

Ihre Nachricht